• Druck!

Die Zeit der Apelle ist vorbei.

Aktualisiert: vor 6 Tagen

Die Klimagerechtigkeitsbewegung geht wieder gemeinsam in Aktion. Hier ein kleiner Überblick, wo, wann und warum protestiert wird.


Wenn das so weitergeht wird nicht mehr nur Pyro angezündet | flickr.com Merwin Goldschmidt |CC BY-SA 2.0



Grad passiert schon echt viel Scheiße


Die Klimakrise ist immer noch da und das stärker als je zuvor. In Deutschland sieht die Wettervorhersage so aus als ob der liebe Gott uns nach dem ganzen Coronastress mitte September nochmal Hochsommer schenken wollte, riesige Eisfelsen brechen von Grönlands Nordküste ab und die gesamte Westküste der USA steht in Flammen.


Doch trotz all diesen schrecklichen Ereignissen die zeigen, dass die Klimakrise etwas ist, das nicht nur in der Zukunft und/oder „nur“ im globalen Süden passiert, sondern direkt vor den Villen der Bourgeoisie, wird weiter ein „back to normal“ gefordert und bewusst mit unser aller Leben gespielt. Ein neues Kohlekraftwerk geht ans Netz, in Hessen wird eine sinnbefreite Autobahn durch einen wunderschönen Wald gebaut und darf ich euch mal wieder an das sogenannte Kohleausstiegsgesetz erinnern?


Neben all diesen unmittelbaren Konsequenzen aus kapitalgesteuerter Klimapolitik bekommen es die Entscheidungsträger*innen nicht hin, 12.000 Menschen aus einem der menschenunwürdigsten Orte der Welt zu holen, obwohl wir meilenweit genug Platz hätten, sondern rühmen sich damit, 1.500 aufzunehmen, die, wohlgemerkt, alle schon „schutzberechtigt“ sind, also sowieso schon Asyl bekommen sollten.


Wir sind erschreckend Ruhig


Da können und dürfen wir nicht weiter so erschreckend ruhig sein! In den nächsten Wochen und Monaten gehen wir wieder deutschland- und weltweit auf die Straßen und in Aktion. Ob zum Globalen Klimastreik mit Fridays for Future, in die Waldbesetzung im Dannenröder Wald oder in die Blockade mit den Anti Kohle Kidz und Ende Gelände:


Gemeinsam für eine Welt, in der Entscheidungen im Sinne des Gemeinwohls getroffen werden und nicht im Sinne von Kapitalinteressen, in der Menschen erst gar nicht fliehen müssen und wenn doch, dann nicht zusammengepfercht und schikaniert werden, für eine Welt in der wir auch leben wollen.


Hier ein Überblick über die in nächster Zeit anstehenden Aktionen:


Ab Jetzt:

Verteidigung des Dannenröder Waldes #DanniBleibt

@keinea49

@fff_dannibleibt

23. - 28.09.:

Massenblockaden von Kohle – und Gasinfrastruktur

Anti Kohle Kidz + Ende Gelände

@anti_kohle_kidz

@ende__gelaende

Infos zur Anreise aus Süddeutschland findest du bei @anti_kohle_kidz_sued

25.09.:

Globaler Klimastreik

Hier findest du einen Streikort in deiner Nähe

@fridaysforfuturestuttgart protestiert ab 12:30 im Stadtgarten

05. - 10.10.:

Rebellion Wave Berlin

Hier gibt es mehr Infos

Druck! machen!


Da wir selbst in diversen Kontexten eingebunden sind, wird Druck! die nächsten Wochen eine kleine Pause einlegen. Auf Social Media werden wir wahrscheinlich hin und wieder von uns hören lassen, aber Artikel wird es in nächster Zeit keine geben. Wenn dann der ganze Stress vorbei ist, sind wir natürlich wieder da und schreiben fleißig weiter. Damit euch in der Zeit nicht langweilig wird, empfehlen wir, so viel wie möglich für Klimagerechtigkeit zu kämpfen. Da habt ihr immer was zu tun.

Druck! Magazin für Klima Aktivismus + Systemwandel

instagram // twitter // impressum

Klimajournalismus ist nicht kostenlos!

Wir freuen uns über jede Spende

Überweisungen an:

fairsichern community e.V.
IBAN : DE48430609677918887700
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: NSPMC3LPBP7Z

Oder: